Die Doktoren melden sich für die Open-Paar-Bundesliga an

Heute (11.08.2018) wurde die Einteilung für die Open-Paar-Bundesliga 2018 veröffentlicht (siehe hier). Der DBV hat eine Ausnahmegenehmigung an Dr. Wladow-Dr. Elinescu erteilt, so dass diese in der zweiten Paar-Bundesliga antreten dürfen. Die Doktoren hätten bereits seit der German Bridge Trophy wieder an Turnieren des DBV teilnehmen dürfen, sind aber wohl bei der Suche nach Komplementären bzw. einem Partner (für die Seniorenmeisterschaft) bislang erfolglos geblieben.

Mehr Hintergründe zu dieser causa finden Sie hier.

Update (28.10.2018):

Die Open-Paar-Bundesliga fand ohne die Doktoren statt. Diese haben lt. Michael Gromöller (in der DOUBL, er bezieht sich auf ein Telefonat mit dem DBV) per Rechtsmittel beim Sportgericht des DBV versucht, sich das Rechtsstreit zu erstreiten, doch noch in der ersten Liga spielen zu können. Dies wurde ihnen verwehrt. Da zu Beginn des Turniers noch nicht klar war, ob die Doktoren doch spielen oder nicht, kursierte vor Ort das Gerücht, dass sie möglicherweise versucht haben, sich vor einem ordentlichen Gericht in die Liga einzuklagen (dies ist nicht bestätigt). Der DBV hält sich bedeckt, weil der Rechtsstreit mit Dr. Wladow-Dr. Elinescu noch nicht beendet ist.

Nachdem ihre Bemühungen erfolglos waren, haben sie dann vorgezogen, gar nicht mitzuspielen (so M. Gromöller ebenda).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.